#053 Man kennt sich…

22 Feb

Heute wieder mal ein bisschen verspätet 🙂

Auf der Suche für mein heutiges Portrait fiel mir direkt dieser junge Mann auf und ich habe ihn direkt angesprochen und von dem Projekt erzählt. Er war direkt einverstanden und fragte mich ob ich vor einiger Zeit ein Foto von einem Jungen vor einer Wellblechwand gemacht habe. Ich bejahte und fragte ihn wo er das Bild gesehen hat und ob er den Jungen kennt. Sie gehen gemeinsam zur Schule und er hatte das Bild und den Link zu meinem Blog in seinem Facebook-Profil verbreitet, erzählte er mir. Wow, dachte ich, langsam zieht das Projekt Kreise, schön zu hören!

Advertisements

#052 Montagsspaziergang

21 Feb

Auf dem Nachhauseweg kam mir diese 2 jungen Damen (Dame Nr.2 findet sich am 04. Februar 🙂 ) vollgepackt mit Megafon ( und das war wirklich ein MEGAfon und kein billiges China-Megafon!) und einem rollenden Fass voller Demonstrationsschilder entgegen. Blitzschnell kombinierte ich, dass es sich wohl um die 2 Organisatorinnen des Mainzer Montagsspaziergang handeln musste, deren Demonstrationsweg ich heute schon 2 mal gekreuzt hatte. Ich sprach sie also direkt darauf an und bat sie um ein bzw. um zwei Bilder für mein Projekt. Sie fanden die Idee direkt klasse und begannen die besten Schilder aus ihrer Tonne zu suchen. Ich schaute mich schnell nach einer gut beleuchteten Stelle um da es bereits ziemlich dunkel war (Der geneigte Betrachter erkennt die genaue Uhrzeit sicher 🙂 ) Danach zeigte ich ihnen die Bilder und sie waren sichtlich zufrieden. Sie wünschten mir noch viel Erfolg mit meinem Projekt. Auch ich wünschte ihnen für ihr „Projekt“ weiter viel Erfolg. Den Montagsspaziergang gibt es wöchentlich schon seit Mitte September 2010! Nachlesen kann man das alles unter http://www.montagsspaziergang.de/montagsspaziergaenge/mainz/ und sie freuen sich über jeden neuen Teilnehmer!

#051 Auf Durchreise

20 Feb

Ersteinmal: Hallo, ich bin wieder hier…Hinter mir liegt leider eine lange Zeit ohne Bilder, das war von mir auch nicht so geplant, ließ sich aber nicht ändern. Es gab viele Vermutungen: Mit wurde weder die Kamera geklaut, noch ist sie kaputt gegangen oder ich habe sie irgendwo verloren. Ich wurde weder verhaftet noch nach Quantanamo verschleppt…ja, diese Vermutungen gab es wohl 🙂 Es war weder eine Selbstfindungsphase noch das aprupte Ende meines Projekts….ich hatte schlicht und ergreifend NULL Zeit auch nur ein einziges Foto zu machen…ok, eins hab ich gemacht, das gibts aber erst später 🙂 Wie gesagt, ich war 2 Wochen unterwegs und danach noch einige Tage am kränkeln. Aber jetzt bin ich ja wieder hier und wie ich sehe haben einige mein Projekt schwer vermisst, daher verspreche ich hier alles nachzuholen. Der Plan ist die entstandene Lücke in nächster Zeit nach und nach mit neuen Bildern zu füllen und ab jetzt wieder täglich (mindestens) ein Bild zu machen.

 

Jetzt aber zu meinem heutigen Portrait:

Heute war es mal erfrischend anders: Heute wurde ich angesprochen! Der nette Mann kam mir mit einer Sackkarre voll mit Kisten und Taschen entgegen und fragte mich nach dem Weg zu einer Kunstausstellung. Ich erklärte ihm den Weg und fragte ihn nach seinem ungewöhnlichen Gepäck. Er erzählte mir, dass er auf der Durchreise sei und nun ein bisschen Kultur genießen wollte bevor er sich wieder in den ICE setzen würde und sich auf der Sackkarre sein ganzes Reisegepäck befindet.

Als er gerade gehen wollte fragte ich ihn noch ob ich für mein Projekt ein Bild von ihm machen dürfte. Er stimmte zu, ich holte meine Kamera aus der Tasche und machte schnell 3-4 Bilder.

#035 Gegen Atomkraft!

4 Feb

Auch das heutige Bild ist nicht von heute sondern wieder mal aus der Zukunft. Es gehört sozusagen mit zum 21. Februar. Daher gibt es hier auch den passenden Text vom 21. Februar…verwirrend, finde ich ja selbst, aber nur so lässt sich die Lücke schließen 🙂

Auf dem Nachhauseweg kam mir diese 2 jungen Damen (Dame Nr.2 findet sich am 04. Februar :-) ) vollgepackt mit Megafon ( und das war wirklich ein MEGAfon und kein billiges China-Megafon!) und einem rollenden Fass voller Demonstrationsschilder entgegen. Blitzschnell kombinierte ich, dass es sich wohl um die 2 Organisatorinnen des Mainzer Montagsspaziergang handeln musste, deren Demonstrationsweg ich heute schon 2 mal gekreuzt hatte. Ich sprach sie also direkt darauf an und bat sie um ein bzw. um zwei Bilder für mein Projekt. Sie fanden die Idee direkt klasse und begannen die besten Schilder aus ihrer Tonne zu suchen. Ich schaute mich schnell nach einer gut beleuchteten Stelle um da es bereits ziemlich dunkel war (Der geneigte Betrachter erkennt die genaue Uhrzeit sicher :-) ) Danach zeigte ich ihnen die Bilder und sie waren sichtlich zufrieden. Sie wünschten mir noch viel Erfolg mit meinem Projekt. Auch ich wünschte ihnen für ihr „Projekt“ weiter viel Erfolg. Den Montagsspaziergang gibt es wöchentlich schon seit Mitte September 2010! Nachlesen kann man das alles unter http://www.montagsspaziergang.de/montagsspaziergaenge/mainz/ und sie freuen sich über jeden neuen Teilnehmer!

P.S: Dieses Bild ist nicht direkt am 04. Februar entstanden sondern richtigerweise erst am 21. Februar. Ich werde versuchen das entstandene Loch nach und nach mit neuen Bildern zu füllen!

#034 Wollmütze

3 Feb

Eigentlich wollte ich heute schon fast aufgeben. Gefühlte 2 Stunden bin ich bei Eiseskälte quer durch die Stadt gelaufen. Interessanterweise habe ich heute 3 Personen gesehen, die ich bereits für mein Projekt fotografiert habe – kurz kam mir der Gedanke ob Mainz vielleicht zu klein für ein solches Projekt ist…wie soll das erst Mitte Dezember werden 🙂 Aber ich freu mich drauf!

Jedenfalls war ich schon wieder auf dem Weg nach Hause, als mir dieser junge Mann mit seiner Wollmütze und der bunten Tasche auffiel. Ich sprach ihn direkt an und er war auch bereit an meinem Projekt mitzuwirken. Ich wollte ihn gar nicht lange aufhalten, da ich sah, dass auch er nicht den wärmsten Tag seines Lebens erlebte und so stellte ich ihn mir schnell ins richtige Licht eines Schaufensters und machte meine Aufnahme…

 

P.S: Dieses Bild ist nicht direkt am 03. Februar entstanden sondern richtigerweise erst am 21. Februar. Ich werde versuchen das entstandene Loch nach und nach mit neuen Bildern zu füllen!

#033 Airport

2 Feb

Notiz an mich: amerikanische Piloten auf amerikanische Flughäfen fotografieren zu wollen ist wohl nicht die beste Idee…heute gibts leider erstmals kein Foto…

#032 Eiskanal

1 Feb

Heute war ich in Winterberg auf der Bob- und Rodelbahn. Dort haben sich waghalsige Jungs und Mädels Kopf vor und nur wenige Zentimeter über dem Eis liegend in die Bahn geworfen – genannt wird das ganze Skeleton und ist eine relativ neue Sportart.

Nicht schlecht…das verdient meinen vollsten Respekt! Beim Skeleton werden Geschwindigkeiten bis zu 135km/h erreicht und Bremsen gibt es keine 🙂 Die Fahrerin auf meinem heutigen Foto ist ein aufstrebendes Talent im Skeletonsport und arbeitet an der nächsten Olympiateilnahme! Ich drücke die Daumen!

%d Bloggern gefällt das: