Archiv | one portrait a day! RSS feed for this section

09/03/11 Auf der Baustelle

9 Mrz

Nach langer Zeit gab es heute endlich mal wieder ein Portrait. Ich habe in den letzten Tagen gemerkt, dass es einfach Tage gibt an denen ich einfach keine Zeit habe ein Foto zu machen und dass es Tage gibt, an denen ich einfach niemand passendes finde 🙂

Deshalb werde ich mein Projekt wohl ein wenig umstrukturieren. Das heißt (hoffentlich) nicht, dass es jetzt nur noch alle 2 Wochen ein Bild gibt, sondern soll einfach nur bedeuten, dass ich nicht mehr auf „Teufel komm raus“  jeden Tag losziehe. Ich werde aber weiter an Tagen, die es mir zeitlich erlauben mein Foto machen, und vielleicht werden es am Schluss ja doch noch 365…who knows?

Aber jetzt zu meinem heutigen Bild:

Es entstand auf einer Burg, die zur Zeit aufwendig renoviert wird. Unter anderem werden mehrere Bohrungen quer durch die Mauern getrieben um die Burg später durch diese Bohrlöcher verspannen zu können und sie somit vor einem „auseinanderbrechen“ zu bewahren…Herr der Bohrungen ist der nette Herr auf meinem heutigen Foto 🙂 Bei der aktuellen Bohrung fehlen ihm nur noch 20cm bis er (hoffentlich) im Burghof ankommt. Wie lange das aber noch dauert hängt vom Material ab und kann zwischen Stunden und Tagen variieren…

Advertisements

#058 Aber mit Honorar, oder?

27 Feb

Für mein heutiges Portrait habe ich einen wunderbaren, netten älteren Herren gefunden. Er ist mir schon von weitem aufgefallen wie er vor einem Schaufenster stand und selbiges begutachtete. Als ich ihn ansprach und mein Projekt vorstellte sagte er sofort zu. Während ich meine Kamera auspackte fragte er noch „Aber es gibt ein Honorar, oder“ konnte sich das Lachen aber selbst nicht verkneifen. Wir mussten beide lachen. Nachdem ich mein Foto gemacht hatte  bedankte ich mich bei dem netten Herren und wir verabschiedeten uns. Während ich weiterging wandte er sich wieder dem Schaufenster zu und begutachtete die ausgestellte Ware…

#057 weekend

26 Feb

An Wochenenden fällt es mir in der Regel am schwersten mein „portrait of the day“ zu finden. Man hat vermeintlich den ganzen Tag Zeit, trotzdem wird es zum Ende hin doch meistens relativ knapp. So auch heute wieder. Ich war des öfteren in der Stadt unterwegs konnte mich aber nicht richtig entscheiden wen ich wann ansprechen sollte. Und dann wurde es doch wieder relativ schnell dunkel und die Zeit ein Foto zu machen wurde immer kürzer. In einer schmalen Gasse mitten in der Stadt kam mir dann diese junge Dame mit ihrer Freundin entgegen (auch von ihr habe ich ein Foto gemacht…das kommt die Tage!). Ich sprach sie an und stellte ihnen mein Projekt vor. Glücklicherweise waren beide damit einverstanden, ich packte meine Kamera aus (mit dem neuen Objektiv, yeah, yeah, yeah 🙂 ) und wir machten schnell ein paar Bilder….

An ziemlich der gleichen Stelle habe ich Anfang des Jahres schonmal eine Person fotografiert. Das spannende an dieser Stelle finde ich die relativ enge Gasse mit den großen Schaufensterfronten, die ein schönes Licht auf die fotografierte Person und den Hintergrund abgeben.

#056 grauer Tag

25 Feb

 

Heute war mal wieder einer dieser grauen Tage, an denen die Sonne sich nicht erbarmen konnte hinter den Wolken hervorzukommen. Also hatte ich den Plan das auch in meinem Bild entsprechend einzufangen. Da kam mir dieser junge Mann in seinen verschiedensten Grautönen entgegen und ich dachte sofort – Perfekt – und sprach ihn an. Er fand die Idee gut und ich durfte meine Fotos machen…

Noch eine kleine Randnotitz, obwohl ich in dem Blog eigentlich nicht wirklich über die Technik reden wollte: Bäm Bäm, Trommelwirbel, Ole Ole – Ich hab ein neues Objektiv! Juhu! Und es ist der Knaller! Ich freu mich auf die restlichen 309 Tage mit dieser Hammerscherbe, die nur das schönste Licht auf meinen Sensor scheinen lässt 🙂

#055 WG gesucht

24 Feb

Für das heutige Bild wurde ich mal wieder angesprochen und nach dem Weg gefragt. Da helf ich doch gerne, vor allem wenn ich als Gegenleistung ein bild bekomme 🙂 Der junge Mann und sein Kollege waren zwar etwas in Eile, da sie auf dem Weg zu einer Wohnungsbesichtigung waren, ich konnte ihn jedoch noch schnell für ein Foto gewinnen. Also schnell 3-4 Bilder gemacht und bei der Verabschiedung noch schnell eine Visitenkarte überreicht und schon waren die zwei auch wieder auf dem Weg zu ihrem eigentlichen Ziel. Ich drücke ihnen die Daumen, dass es mit der Wohnung geklappt hat!

#054 „alter Knabe“

23 Feb

 

Für das heutige Foto war ich wieder eine ganze Weile unterwegs bis mir dieser Herr über den Weg lief. Ich musste ihn sofort ansprechen… Er konnte kaum glauben, dass ich ein Foto von ihm machen wollte. Warum ich einen „alten Knaben“ wie ihn fotografieren wolle und er sei doch so unfotogen…Ich konnte ihn vom Gegenteil überzeugen und durfte mein Foto machen. Nachdem ich es ihm auf dem Kameradisplay gezeigt habe, war er auch sichtlich zufrieden und wünschte mir für mein Projekt noch weiter viel Erfolg.

#053 Man kennt sich…

22 Feb

Heute wieder mal ein bisschen verspätet 🙂

Auf der Suche für mein heutiges Portrait fiel mir direkt dieser junge Mann auf und ich habe ihn direkt angesprochen und von dem Projekt erzählt. Er war direkt einverstanden und fragte mich ob ich vor einiger Zeit ein Foto von einem Jungen vor einer Wellblechwand gemacht habe. Ich bejahte und fragte ihn wo er das Bild gesehen hat und ob er den Jungen kennt. Sie gehen gemeinsam zur Schule und er hatte das Bild und den Link zu meinem Blog in seinem Facebook-Profil verbreitet, erzählte er mir. Wow, dachte ich, langsam zieht das Projekt Kreise, schön zu hören!

%d Bloggern gefällt das: